Steinhof Musikraum WienMusikzimmer im Steinhof. Aus einem bebilderten Prospekt des Jahres 1910

1.-3. Oktober 2021 in Wien „Geschichte und Bauten der Psychiatrie in Wien“

Das 27. Symposium der Deutschen Gesellschaft für Krankenhausgeschichte findet in Zusammenarbeit mit der Medizinischen Universität Wien, Sammlungen, Ethik und Geschichte der Medizin (Josephinum) statt und wird sich der Psychiatriegeschichte in Wien und ihren Bauten widmen. Im Mittelpunkt stehen das 1898 bis 1902 als Pavillonanlage im Jugendstil errichtete heutige Landesklinikum Mauer bei Amstetten, das seinerseits Vorbildcharakter für die 1907 als „Niederösterreichische Landes-Heil- und Pflegeanstalt für Nerven- und Geisteskranke ‚Am Steinhof‘“, die heutige Klinik Penzing gilt. Von 1940–1945 hieß die Anstalt „Wagner von Jauregg-Heil- und Pflegeanstalt der Stadt Wien“. Auf deren Areal befand sich auch die Kinderfachabteilung „Am Spiegelgrund“, in der etwa 800 kranke und behinderte Kinder als „Minderwertige“ ermordet wurden.
Als der Gründung nach älteste Einrichtung werden wir die 1858 gegründete Rudolfstiftung, insbesondere die Psychiatrische Abteilung der heutigen Klinik Landstraße besichtigen.

Downloads

Einladung zum 27. Symposium – Flyer (PDF)

Anmeldeformular (PDF)

Anmeldung

Die Tagungsgebühr beträgt für Mitglieder der DGKG 200,00 Euro, ansonsten 230,00 Euro. Auf Anfrage ist die Ermäßigung der Tagungsgebühr auf 170,00 Euro möglich. Im Preis enthalten sind der Empfang am Freitagabend, alle Besuche und Führungen sowie die Verköstigung während der Vortragspausen und der Exkursion am Samstag.

Zur Anmeldung benutzen Sie bitte das Anmeldeformular, das Sie bequem am Rechner ausfüllen, dann ausdrucken, unterzeichnen und per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Fax an +49 (0)241 80-82466 zurücksenden.

Die Tagungsgebühr überweisen Sie bitte auf das Konto der DGKG bei der

Volksbank Unna
Verwendungszweck „dgkg Wien 2021“
IBAN: DE44441600142204721301
BIC/SWIFT: GENODEM1DOR
bis zum 15. August 2021

Unterkunft

Die Reise und die Unterkunft organisieren Sie bitte eigenverantwortlich. Im Hotel Regina ist unter dem Stichwort „Deutsche Gesellschaft für Krankenhausgeschichte“ ein Kontingent vorreserviert. Von dort sind sind alle Programmpunkte fußläufig leicht erreichbar. Die Zimmer kosten einschließlich Frühstück € 125 bei Einzel- und € 160 bei Doppelbelegung.

Das Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten aller Preisklassen in Wien ist groß. Die sich dann ggf. ergebenden Verbindungen im Wiener Nahverkehr finden Sie hier »

Im unmittelbaren Vorfeld des Symposiums findet vom 30. September bis zum 1. Oktober 2021 ebenfalls in Wien die wissenschaftliche Tagung „Zwischen Pädagogik und Heilkunst. Kinderversorgung von der Renaissance bis zur Gegenwart“ (download Folder, PDF) statt, die ebenfalls ein wichtiges Thema der Hospital- und Krankenhausgeschichte beleuchtet. Es gibt keine Terminüberschneidungen, so dass Sie beide Tagungen hintereinander besuchen können.

Corona-Reisebeschränkungen

Ob und welche Reisebeschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie im Oktober gelten werden, ist schwer absehbar. Derzeit (Juni 2021) müssen sich Einreisende vor der Einreise nach Österreich elektronisch registrieren, ein aktuelles Testergebnis und ggf. einen Impfnachweis vorweisen.

Die aktuell gültigen Maßnahmen erfahren Sie hier:
Reisehinweise zu Österreich des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland
Plattform oesterreich.gv.at
Informationen des Österreichischen Bundesministeriums Soziales und Gesundheit
Informationen der Stadt Wien

Programm

Freitag, 1. Oktober 2021

Jugendstilhörsaal der MedUni Wien

Lageplan Jugendstilhörsaal DE

Lageplan Aula Campus Uni Jugendstilhörsaal

Weg Aula am Campus der Universität Wien (Tagung Kinderversorgung) zum Jugendstilhörsaal

14:00 – 14:30 Uhr
Begrüßung
Christiane Druml, Ethik, Sammlungen und Geschichte der Medizin, MedUni Wien
Herwig Czech, Ethik, Sammlungen und Geschichte der Medizin, MedUni Wien
Fritz Dross, Deutsche Gesellschaft für Krankenhausgeschichte, Institut für Geschichte und Ethik der Medizin, FAU Erlangen-Nürnberg

14:30 – 15:30 Uhr
Einführungsvorträge
Eberhard Gabriel, ehem. Otto-Wagner-Spital
Monika Ankele, Ethik, Sammlungen und Geschichte der Medizin, MedUni Wien

16:00 – 17:30 Uhr
Förderpreis der Deutschen Gesellschaft für Krankenhausgeschichte
Urte Verlohren: Krankenhäuser in Groß-Berlin. Die Entwicklung der Berliner Krankenhauslandschaft zwischen 1920 und 1939
Alina Enzensberger: Deutsche Lazarette an der Heimatfront. Organisation, Erfahrung und Imagination eines Übergangsraums im Ersten Weltkrieg
Anthony Sprengel: Die Gründungsgeschichte des Nürnberger Kinderspitals 1861 – 1876

17:45 – 19:00 Uhr
Mitgliederversammlung der Deutschen Gesellschaft für Krankenhausgeschichte e.V.

20:00 Uhr
Empfang des Bürgermeisters der Bundeshauptstadt Wien

Samstag, 2. Oktober 2021
Exkursionen zum Landesklinikum Mauer und zur Klinik Penzing
Rundgang durch das Landesklinikum Mauer mit Robert Danner (kfm. Direktor) und Besichtigung des „Gesellschaftshauses“ mit integrierter Kapelle
Rundgang durch das Klinikgelände der Klinik Penzing und Besichtigung der Otto-Wagner-Kirche

Sonntag, 3. Oktober 2021
Exkursion Klinik Landstraße, Psychiatrische Abteilung
Einführung durch Harald Stefan (Bereichsleitung Pflege) und Besichtigung der Psychiatrischen Abteilung
ca. 13:00 Uhr:
Ende des Symposiums